13. September 2021
Ich habe es genau so selbst erlebt, wie Paulus das hier zusammenfasst. Eine Predigt war es, ich war vielleicht 16 oder 17, da habe ich die “Rechtfertigung allein aus Gnade durch den Glauben“ verstanden. Das hat mich seitdem nicht mehr losgelassen. Schließlich bin ich selbst zum Prediger geworden.
21. August 2021
Sonntagsmeditation: Lukas 17,5-6 - 15. Sonntag nach Trinitatis (12. September 2021) Und die Apostel sprachen zu dem Herrn: Stärke uns den Glauben! 6 Der Herr aber sprach: Wenn ihr Glauben hättet wie ein Senfkorn, würdet ihr zu diesem Maulbeerbaum sagen: Reiß dich aus und verpflanze dich ins Meer!, und er würde euch gehorsam sein. Selten passen ein Sonntagstext und ein aktuelles Papier der Kirchenleitung so gut zusammen wie dieses Mal. Ich vermute, das war nicht so geplant. Bei dem...
09. August 2021
Mit großer Gelassenheit nicht nur dem unausweichlichen eigenen Sterben und dem sich stärker abzeichnenden Sterben der ganzen Schöpfung, sondern auch dem Sterben der Kirche in der vertrauten Gestalt zuzuschauen, dazu ermutigen die Erkenntnisse Bonhoeffers und seine Erinnerung an die Arkandisziplin[1] in seinen letzten Lebensmonaten 1944 und 1945. Dieses Zuschauen ist keine fatalistische Ergebung in ein unabwendbares Schicksal. Es ist nicht ausgeschlossen, dass sich schon abzeichnet, wohin wir...
09. August 2021
Holger Pyka hat uns anempfohlen, „palliative Ekklesiologie“ zu betreiben[1]. „Die Kirche ist austherapiert. Sie wird sterben. Und nicht irgendwann in unbestimmter Zukunft, so wie alles irgendwann an ein Ende kommt, sondern in absehbarer Zeit.“ Palliative Ekklesiologie rechnet mit dem „Ende der Kirche in der uns bekannten Form“. Sie „entlastet… von der unweigerlich zum Verzweifeln führenden Suche nach dem Heiligen Gral in Form eines einzelnen Rezepts, durch das alles wieder gut...
09. August 2021
Krötke hat selbst dazu einen entscheidenden Hinweis gegeben. In einem weiteren Aufsatz[1] beschreibt er, wie zur selben Zeit, in der er von den religionslosen Zeitgenossen, der Ohnmacht Gottes und dem Teilnehmen an Gottes Leiden schreibt, sich ein ganz anderer Ton in Bonhoeffers Äußerungen mischt, der Ton einer fast kindlichen Frömmigkeit, die sich der „Hand und Führung Gottes“ anvertraut. Krötke zitiert zum Beispiel einen Satz aus dem Brief vom 23. August 1944: „Gottes Hand und...
09. August 2021
Es ist offensichtlich, dass die Erkenntnisse, die Dietrich Bonhoeffer im Sommer 1944 gewonnen hat, nicht wirklich umgesetzt worden sind, und dass, bei aller Wertschätzung seiner Person, der Nachkriegsprotestantismus den Weg, den Bonhoeffer von der „Nachfolge“ über „Ethik“ zu „Widerstand und Ergebung“ beschritten hat, weitgehend nicht bis zum Ende mitgegangen ist und kaum Konsequenzen aus Bonhoeffers Entdeckungen gezogen hat. Die Kirche war noch nicht bereit, das Diesseits ohne...
09. August 2021
Zunächst war Dietrich Bonhoeffer von solchen Erkenntnissen noch weit entfernt. Dann hatte er nur die Gelegenheit, sie, ohne ein Echo darauf bekommen zu können, anzudeuten. Ausführen und systematisch darstellen konnte er sie nicht mehr. Im Folgenden zeichne ich den Weg nach, wie Bonhoeffer dorthin gelangt ist. Das macht einen konzentrierten Blick nötig, den ich nun auf seinen Weg und sein Schaffen in den letzten gut zehn Jahren seines Lebens werfen möchte: Bonhoeffer hat auf gewissermaßen...
09. August 2021
Stichworte: Bonhoeffer - Religion - Arkandisziplin - Mündigkeit - Wirklichkeit - Sterben - Berneuchen - Michaelsbruderschaft - Volkskirche.
30. Juni 2021
Wer immer noch der Meinung ist, die evangelische Kirche sei demokratisch oder basisorientiert, sollte sie sich genau angucken. Sie ist es mitnichten.
31. Mai 2021
Über Johannes 3,1-8 Es war aber ein Mensch unter den Pharisäern mit Namen Nikodemus, ein Oberster der Juden. 2 Der kam zu Jesus bei Nacht und sprach zu ihm: Rabbi, wir wissen, dass du ein Lehrer bist, von gekommen; denn niemand kann die Zeichen tun, die du tust, es sei denn Gott mit ihm. 3 Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht von Neuem geboren wird, so kann er das Reich Gottes nicht sehen. 4 Nikodemus spricht zu ihm: Wie kann ein Mensch...

Mehr anzeigen