06. April 2020
Langsam machen wir uns Sorgen auch um unser eigenes Leben. Aber die Schöpfung atmet auf. Sie holt tief Luft. Sie erholt sich vom Zermürbungskrieg, den wir gegen sie führen. Auch die Kirche atmet auf. Auch sie erholt sich, auch sie holt tief Luft. Der kirchliche Betrieb ist zusammengebrochen. Zwar hat er sich zunächst hektisch in die digitale Sphäre und die sozialen Medien verlagert. Aber da sind schon nicht mehr so viele dabei. Sonst steht alles still.
03. April 2020
An diesem Gründonnerstag, dem 9. April, jährt sich zum 75. Mal der Tag, an dem Dietrich Bonhoeffer von den Nazis ermordet wurde. Für uns Evangelische ist Bonhoeffer außerordentlich wichtig. Diese kleine Meditation vom Juli 1944, Bonhoeffer war da schon im Gefängnis, macht deutlich, warum.
02. April 2020
Sie ist eine Prophetin, die Frau, eine Prophetin ohne Worte. Und was sie da tut, das ist eine prophetische Zeichenhandlung. Jesus hat sie sofort verstanden. Es gibt ein tiefes Einvernehmen zwischen ihm und dieser Frau.
28. März 2020
Die Menschen in Galiläa habe sich nicht sonderlich für Opfer interessiert. Für das, was von morgens bis abends im Tempel in Jerusalem passiert. Denn nur dort durften die Opfer dargebracht werden. Dankopfer und Sühnopfer, Brandopfer und Ganzopfer, große und und kleine Opfer, je nachdem, was der Opfernde sich leisten konnte. Aber das war Jerusalem.
21. März 2020
Wir waren mal im Paradies. Lang ist`s her, aber wir waren wirklich mal da. Wir haben daran auch Erinnerungen. Keine bewussten. Wir könnten jetzt nichts erzählen. Aber tief in uns, ganz tief, da lebt noch das Gefühl: Es ist alles gut.
19. März 2020
Es wird Ihnen nicht anders gehen als mir: Wir könnten uns jetzt zurücklehnen und uns entspannen. Man kann ja eh nichts machen... Aber irgendwie stehen wir doch "unter Strom". Irgendwie muss die Gemeinde ja weiter gehen. Nur eben anders. Aber wie?
15. März 2020
Ich weiß ja nicht, ob ich es heute (am 15. März) noch bis auf die Kanzel schaffe. Deswegen stelle ich meine Predigt für heute allen zur Verfügung, die es heute nicht bis unter die Kanzel schaffen.
11. Februar 2020
Die Pioniere des Paradigmenwechsels gehen nicht nur mit ihrem Gottesdienst an die Öffentlichkeit. Sie haben darüber hinaus den Auftrag, "die Botschaft von der freien Gnade Gottes auszurichten an alles Volk".
10. Februar 2020
An die Öffentlichkeit sind sie mit ihrem Anliegen und ihrem Glauben noch nicht getreten. Das steht nun an und das tun sie, in dem sie öffentlich - und das heißt: für jeden zugänglich - ihren Gottesdienst feiern.
09. Februar 2020
Ich stelle mir gerade vor, ich bin der Intendant des Düsseldorfer Opernhauses. Ich stelle fest, dass schon seit Jahren die Besucherzahlen der Oper kontinuierlich sinken. Es muss dringend was geschehen.

Mehr anzeigen